Sie sind hier: Start & Aktuelles > Region > 
22.10.2017

Durchstarten in die Selbstständigkeit

Durchstarten in die Selbstständigkeit – Angebote für Existenzgründer, Gründungsinteressierte und Unternehmer

Weitere Informationsabende für Gründer sind am Montag, 11. September und am Montag, 13. November 2017 geplant. Informationen und Anmeldungen beim Regionalmanagement unter Telefon 06071 / 881-2067

Sie können sich auch für eine Stunde kostenlose Beratung bei der 'Dieburger Gründer- und Unternehmersprechstunde' durch Manfred Bernhardt von den Wirtschaftspaten e.V. anmelden. Sprechtage finden zu bestimmten Terminen statt, Informationen finden Sie, wenn Sie den Link zur Veranstaltungsreihe anklicken. Eine Anmeldung ist erforderlich und erfolgt per Telefon 06151-16-38034 oder über www.h-da.de/career/anmeldung oder career-center@ha-da.de. Die weiteren Termine der Veranstaltungsreihe finden Sie hier!

 

 

 

Neues aus der Region Darmstadt-Dieburg!

Newsticker vom 19. September 2017

+++Das Regionalmanagement wünscht Ihnen allen einen schönen Tag. Heute möchten wir Sie nochmals über das Neztwerk "Runder Tisch-Anders Wohnen" informieren. Anders wohnen - „Wie will ich in Zukunft wohnen und leben?“ Die demografische Entwicklung stellt uns vor viele Herausforderungen, auch im Bereich des Wohnens. Immer mehr Menschen leben im Alter allein, eine familiäre Anbindung gibt es oftmals nicht mehr, weil die Kinder oder Enkel weit weg wohnen. Die familiären und gesellschaftlichen Strukturen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten gewandelt.
Immer mehr Menschen denken darüber nach, in neuen Wohnformen zu leben. Mögliche Wohnformen sind so vielfältig wie die Motive für andere Wohnformen. Anders Wohnen, zum Beispiel gemeinschaftlich mit anderen unter einem Dach, ist aber nicht einfach. Erst recht nicht in ländlich geprägten Regionen. Deshalb hat die Lokale Aktionsgruppe (LAG) der Leader-Region Darmstadt-Dieburg im Januar 2017 einen Runden Tisch zu dem Thema „Anders Wohnen – Auf der Suche nach Netzwerkpartnern für neue Wohnformen und Wohnberatung“ ins Leben gerufen. Der Runde Tisch „Anders Wohnen“ besteht aus Menschen, die aus unterschiedlichen beruflichen und ehrenamtlichen Bereichen kommen. Aus dem Runden Tisch ist ein Netzwerk entstanden. Der Runde Tisch und das Netzwerk möchten informieren und Mut machen, sich unterschiedlichen Wohnmodellen zu öffnen, sie möchten informieren und die Akteure miteinander vernetzen. Auf diese Weise will die Lokale Aktionsgruppe Darmstadt-Dieburg (LAG) Impulse für ein gemeinsames Handeln setzen und das Leben auf dem Land stärken. Für dieses Jahr sind zwei weitere Veranstaltungen geplant. Am Mittwoch, 25. Oktober lädt die LAG gemeinsam mit dem Runden Tisch „Anders Wohnen“ zu einem Vortrag zu dem Thema „Wohnraumanpassung und Nachbarschaftshilfe – Zwei Säulen für das Bleiben in den eigenen vier Wänden“ ein. Die Veranstaltung ist von 18 bis 20.30 Uhr im Pfälzer Schloss, Pfälzer Gasse, 64832 Groß-Umstadt+++

+++Unsere LAG ist Kooperationspartner der TU Darmstadt im Rahmen des Forschungsprojekts AktVis - Aktivierung von Flächenpotenzialen für eine Siedlungsentwicklung nach innen – Beteiligung und Mobilisierung durch Visualisierung (Informationen unter www.aktvis.de). Es wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Gerne wirken wir als LAG aktiv in der Entwicklung von Bürgerbeteiligungsverfahren und der Einbindung der zu entwickelnden Visualisierungstechniken mit und bieten über unsere Kontakte zu den Gemeinden die Möglichkeit, die im Forschungsprojekt erzielten Ergebnisse dort bekannt zu machen. Auf dieser Basis wünschen wir uns eine Unterstützung bei der Entwicklung von geeigneten (Modell-) Projekten zur Nutzung des Innenentwicklungspotenzials bzw. zur Belebung insbesondere von gefährdeten Ortskernen und Quartieren.

+++Die Veranstaltung im Rahmen des Engagement- und VereinsDialoges hat erfolgreich und mit einem guten Ergebnis am vergangenen Mittwoch in Roßdorf stattgefunden. Die nahezu 50 Teilnehmenden haben die bisherigen Ideen konkret weiter entwickelt und geeignete Maßnahmen für Unterstützungsstrukturen herausgearbeitet. Die Dokumentation finden Sie hier. Nun gilt es in kleinem Kreise diese Maßnahmen detailliert zu beschreiben, damit möglichst mittelfristig die Vereine und Initiativen der Region Darmstadt-Dieburg auch "Fit für die Zukunft" gemacht werden können. Wenn Sie neugierig auf die weitere Entwicklung in diesem Themenbereich geworden sind und vielleicht mitdenken wollen, dann sprechen Sie uns am Besten einfach per E-Mail unter regionalmanagement(at)darmstadt-dieburg.de an. Die Dokumentation der Veranstaltung vom 06. Mai 2017 finden Sie hier. Die Dokumentation der Auftaktveranstaltung vom 15. März 2017 im Kreistagssitzungssalle des Kreishauses Kranichstein finden Sie hier+++

+++„Neues von der AG Innenentwicklung: Im Informationsgespräch mit Herrn Ulrich Staiger, HMWEVL,  Referat für Baurecht, wurden baurechtliche Lösungsansätze für die Nutzung von innerörtlichen Baulücken, Nachverdichtungen und Umnutzungen diskutiert. Zunächst hat Herr Staiger die Grundzüge des Baurechts  erläutert (Präsentation hier.) Anschließend wurden Fälle aus der Praxis der Städte und Gemeinden vertieft betrachtet. Schließlich wurde empfohlen, für den Einzelfall frühzeitig gemeinsam mit der Bauaufsicht Lösungen auszuloten."+++                          

+++Sie wollten schon immer wissen, was ist eigentlich LEADER! Hier erfahren Sie mehr:+++

Informationen zu den Veranstaltungen und Ankündigungen sowie zum Förderverfahren und über bisher umgesetzte Projekte gibt es beim Regionalmanagement Darmstadt-Dieburg, Albinistraße 23 im Kreishaus Dieburg (Telefon 06071/881-2067) oder beim Fachgebiet Dorf- und Regionalentwicklung des Landkreises im Kreishaus Dieburg (Telefon 06051/881-2125).